Unsere Richtlinien

Allgemeines

  • Herstellern ist es nicht möglich, explizit gute Rezensionen für eigene Produkte oder schlechte Rezensionen für Konkurrenzprodukte zu erwerben.
  • Der erhaltene Artikel muss in seiner Funktionsweise bewertet werden.
  • Details zu Herstellern oder Verkäufern, Versandschäden sowie Versandzeit dürfen nicht mit in die Bewertung einfließen.
  • Defekt erhaltene Artikel werden vor dem Produkttest gegen intakte Artikel ausgetauscht und dürfen die Bewertung nicht beeinflussen.

Inhalt und Qualität der Bewertungen

  • Jedem Rezensenten wird vorgeschrieben, sich an eine Mindestlänge von 100 Wörtern zu halten.
  • Ein langer Titel eines Produktes sollte nicht des Öfteren wiederholt werden, sondern lieber durch „den Artikel“, „das Produkt“ oder eine Abkürzung ersetzt werden.
  • Es sollte vor allem darauf eingegangen werden, welche erfüllte oder nichterfüllte Funktionen zu der entsprechenden Bewertung geführt haben.
  • Dem Rezensenten ist es nicht gestattet, in seiner Bewertung unangebrachte Inhalte wie beispielsweise vulgäre Ausdrücke oder Intoleranz gegenüber Menschen bestimmter Identitätsgruppen zu verfassen.
  • Jeder Verfasser einer Produktbewertung ist selber verantwortlich für den Inhalt der Bewertung und kann für diese zur Rechenschaft gezogen werden.

Bild und Ton Bewertungen

  • Um einer Bewertung mehr Ausdruck zu verleihen, kann ein Rezensent auch Bilder oder Videos in die Rezension mit einfließen lassen.
  • Der Rezensent wird dazu angehalten, Bilder und Videos nur zu publizieren, wenn diese eine entsprechende Bild bzw. Tonqualität aufweisen können.
  • Die optimale Länge eines Videos beträgt ca. 30 Sekunden.

Bewertungsfrist

  • Die Bewertung sollte innerhalb von 14 Tagen auf unserer Seite veröffentlicht werden.

Verstoß gegen Richtlinien

  • Sollten eine oder mehrere der oben genannten Richtlinien beim Verfassen einer Rezension missachtet werden, wird A-Z Rezensionen dem Verfasser Punkte abziehen oder den Account bei grober Missachtung auf A-Z Rezensionen sperren.
  • Verspätetes- oder Nichteinreichen von Bewertungen, sowie das Eigenständige löschen der Rezension kann zu einer unwiderruflichen Sperrung des Accounts, sowie Schadensersatzansprüchen führen.